Heinz Bornemann
Radwege
Radfahren am Wasser
Die Grafschaft Bentheim ist eindeutig entlang der Vechte entstanden. Außerdem ist sie ihr einzig nennenswerter Fluß.
Bentheim liegt aber leider nicht an der Vechte und hat entsprechend wenig Wasser zu bieten.
Die Vechte hat im bentheimer Leitbild für den Tourismus daher kaum eine nennenswerte Bedeutung.
 
Die Vechte birgt aber ein vollkommen ungenutztes Potenzial für die Freizeit und den Tourismus.
 
Die Vechte und ihre Landschaft könnten für Touristen, aber auch für die Grafschafter selbst, mit einen Radweg über ihre gesamte Länge zur Attraktion werden.
 
Vechte 4-3
Der Generalplan
hier als schematische Darstellung
 
Optimal wäre ein Weg beidseitig der gesamten Vechte.
Das ist aber wohl unrealistisch
Man könnte aber,
quasi von Brücke zu Brücke,
 
mal rechts
mal links
mal beiseitig der Vechte
 
einen solchen Weg anlegen.
 
Anbindungen an vorhandene Radwege wird es wohl reichlich geben.
 
Es ergäben sich vollkommen neue Rundwege innerhalb der gesamten Grafschaft
 
Der Fietzenbus könnte damit eine erhöhte Bedeutung und zusätzliche Einsatzgebiete bekommen
 
Bad Bentheim braucht eine attraktive
Anbindung an die Vechte.
 
Diese könnte über Radwege entlang der Koppelbecke und der Eileringsbecke realisiert werden.
auch hier gilt:
von Brücke zu Brücke
mal rechts
mal links der Becke
 
Der Weg an der Koppelbecke könnte in der Großen Mate, südlich des Sportplatzes beginnen.
Der Weg an der Eileringsbecke könnte im Sieringhoeg beginnen.
 
Die Renaturierung der Becken würde sicher ihren Erlebniswert enorm steigern, es würden aber bereits einige zusätzliche Kurven diesbezüglich sehr gute Dienst tun.
Becke 72
Home   Malerei   Design   Diverses   Bad Bentheim   Ausstellung   Akademie   __Heinz Bornemann__Malerei_Design   Links   Impressum 
website design software